Jetzt läuft:

Venbee feat. Goddard. Messy In Heaven
  • Als nächstes läuft:

  • Um 14:15 Uhr läuft: BHZ Flasche Luft
  • Jetzt läuft:

    Venbee feat. Goddard. Messy In Heaven
  • Davor lief:

  • Um> 14:09 Uhr lief: Coi Leray Players
  • Um> 14:05 Uhr lief: JuJu Nie Wieder Sehen
  • Um> 14:02 Uhr lief: Joel Corry mit David Guetta What Would You Do?
  • Um> 13:58 Uhr lief: Nicky Youre mit Dazy Sunroof
  • Um> 13:55 Uhr lief: Camelphat & Elderbrook Cola (Radio Edit)
  • Um> 13:52 Uhr lief: Nina Chuba mit Chapo102 Ich Hass Dich
  • Um> 13:48 Uhr lief: Pa Salieu mit Aitch Bad
  • Um> 13:45 Uhr lief: Raye mit 070 Shake Escapism (Explicit)
  • Um> 13:38 Uhr lief: Reezy Playa's Circle

NEXT am Nachmittag mit Joka und Larissa

Verweildauer Die wichtigsten Fragen und Antworten

Manchmal passiert es, dass bestimmte Inhalte auf den Webseiten von Radio Bremen nicht mehr auffindbar sind. Das kann daran liegen, dass die Verweildauer der Artikel oder Videos abgelaufen ist (zum Beispiel werden die DJ-Shows nur sieben Tage ondemand zur Verfügung gestellt). Wir erklären, was die Verweildauer genau bedeutet.

Was ist eine Verweildauer?
Inhalte auf den Internetseiten von Radio Bremen dürfen seit dem 1. Juni 2009 nur noch für einen begrenzten Zeitraum online zur Verfügung stehen. So steht es im 12. Rundfunkänderungs-Staatsvertrag, der für alle Angebote von ARD und ZDF gilt. Deshalb haben Artikel, Videos und Audios eine bestimmte Verweildauer, die genau diesen Zeitraum definiert.
Was bedeutet das für mich als Nutzer von Online-Angeboten von Radio Bremen?
Viele Inhalte wie Nachrichtenmeldungen oder Artikel haben eine Verweildauer von 12 Monaten. Das heißt, sie sind ein Jahr lang auf der Seite verfügbar, danach werden sie offline genommen. Es gibt aber auch Inhalte mit einer kürzeren Verweildauer, dazu gehört zum Beispiel das TV-Magazin buten un binnen um 6, das nur eine Woche lang im Netz abrufbar ist. Das heißt also: Ich muss als User damit rechnen, dass Inhalte nicht ewig auf unseren Seiten vorgehalten werden.
Gibt es Ausnahmen?
Inhalte aus dem Bereich Bildung dürfen fünf Jahre lang zur Verfügung gestellt werden. Und es gibt Sendungen und Beiträge, die eine besondere zeit- und kulturgeschichtliche Bedeutung haben. Diese Archivinhalte dürfen wir unbefristet online zur Verfügung stellen. Bei Angeboten, die gesondert als "Archivinhalt" gekennzeichnet sind, können Sie also davon ausgehen, dass sie nicht nach einer vordefinierten Zeit offline genommen werden. Unabhängig von der Verweildauer können Inhalte aber auch jederzeit aus redaktionellen oder juristischen Gründen offline genommen werden.